Beschreibung

Albert Scherr fasst zentrale Einsichten der sozialwissenschaftlichen Diskriminierungsforschung in einer leicht verständlichen Weise zusammen. Denn unterschiedliche Formen von Diskriminierung gehören zur sozialen Realität – so auf dem Arbeitsmarkt, in der schulischen und beruflichen Bildung, bei der Vergabe von Wohnungen oder auch durch herabwürdigende Äußerungen im Alltag.
Der Inhalt
·         Alle verschieden, alle gleich?
·         Was heißt Diskriminierung?
·         Zugehörigkeitskonflikte und Positionskämpfe
·         Rassenkonstruktionen und andere Konstruktionen
·         Diskriminierung aufgrund guter Absichten
·         Diskriminierung durch Strukturen und in Organisationen
·         Maßnahmen gegen Diskriminierung: Fortschritte und Ausblendungen
Die Zielgruppen
·         Dozierende und Studierende des Lehramts, der Erziehungs- und Sozialwissenschaften
·         Politisch Interessierte, JournalistInnen, LehrerInnen sowie BildungsreferentInnen
Der Autor
Prof. Dr. Albert Scherr ist Leiter des Instituts für Soziologie der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Kundenbewertungen

Durchschnittlich

Keine Bewertung

Kundenrezensionen

Kein Eintrag